Förderverein
der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
am Klinikum Heidenheim e.V.

Leser
Ballon

Neue Spielsachen fürs Klinikum

Das Kind eines Mitarbeiters der Firma HAUFF-Technik musste im vergangenen Jahr auf der Isolierstation im Heidenheimer Klinikum behandelt werden. Aufgrund der Hygienevorschriften gibt es dort nur ein kleines Repertoire an Spielzeug. Das hat sich nun geändert: Aus einem gemeinsamen Spendentopf kauften Firmen-Mitarbeiter Spielsachen aus leicht zu desinfizierendem Kunststoff im Wert von über 200 Euro und übergaben diese nun an den Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Zurück

Aktuelles

Das Unternehmen Noerpel, Wilhelm-Kentner-Straße in Heidenheim, unterstützt den Förderverein...

Bei der Vorstandssitzung des Fördervereins der Klinik für Kinder – und Jugendmedizin am Klinikum Heiden...

Nach langer Zeit organisierte das Team der Pflegestationen 55, 56 und der Kinderambulanz unter der Leitung...